VAREL

„Das ist ein starkes Team“ – SPD Varel überrascht mit vielfältiger Liste und einer breiten Palette an Themen

VAREL. Junge und ältere, Frauen und Männer, Azubis und Rentner sowie Gewerkschafter und Unternehmer bewarben sich am vergangenen Montag um einen Platz auf der SPD-Liste zur Stadtratswahl am 12. September. „Eine bunte Vielfalt an Meinungen, Erfahrungen und Persönlichkeiten stehen nun zur Wahl“, so der Ortsvereinsvorsitzende Sascha Biebricher in einer ersten Reaktion. „Das ist ein starkes Team für die Kommunalwahl“, ist sich Biebricher sicher. Der SPD-Ortsverein war sich schnell einig, dass hiermit die unterschiedlichen Menschen in Varel am besten angesprochen werden. „Wir sind hier Volkspartei und machen zu allen Themen ein Angebot“, so der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Dominik Helms. Die SPD Varel möchte auf diesem Weg möglichst viele Meinungen und Ideen der Bürger in den nächsten Rat der Stadt Varel tragen und zukunftsweisende

Mehr erfahren >>

SPD Varel löst Bildungsversprechen ein

Investitionen kommen auf Druck der SPD Varel – 2,4 Millionen Euro für Bildung in VarelVarel – Riesen Freude bei den Vareler Sozialdemokraten löste die Nachricht aus dem Niedersächsischen Kultusministerium aus, dass in diesem Jahr die Grundschule am Schlossplatz mit 1,58 Millionen Euro gefördert wird. Wie berichtet wird am Standort im Herzen der Stadt mit mehr als 500 Quadratmetern zusätzlicher Fläche nach modernsten Gesichtspunkten eine Ganztagsschule nach den höchsten Qualitätsmaßstäben errichtet. Zudem soll der Altbau auf einen modernen Stand gebracht werden. Insgesamt werden 2,43 Millionen Euro investiert. Die Förderung stammt aus den Coronahilfen des Bundes, um den Ausbau des Ganztags voranzutreiben und die Konjunktur zu stärken. Sie wird über das Land Niedersachsen an die Schulträger vergeben. Die Stadt Varel investiert aus

Mehr erfahren >>

Entwicklung für energetische Standards

Varel – „Die Zeit drängt“ aus Sicht der Vareler SPD. Die Klimakrise wird auch in Norddeutschland immer deutlicher spürbar, zudem soll das nächste Zwischenziel der Klimastrategie, 55% weniger CO2-Emissionen als 1990 zu verursachen, in neun Jahren, also im Jahr 2030 erreicht sein. „Bis 2050 müssen wir klimaneutral sein, wenn wir der globalen Erwärmung und dem daraus folgenden Anstieg des Meeresspiegels Einhalt gebieten wollen“, so Anja Ender. Daher gelte das Motto „Klimaneutralität: Je früher, desto besser!“Aus diesem Grund stellte die SPD Varel jüngst den Antrag auf Entwicklung energetischer Standards für städtische Gebäude. Sowohl im Bereich der Neubauten als auch bei der Sanierung des Gebäudebestandes sollen Standards festgelegt werden, die es ermöglichen den Energiebedarf so zu senken, dass zum Heizen Umweltwärme und

Mehr erfahren >>

Die Region braucht das PAG-Werk Varel!

Mit großem Entsetzen haben die Mitglieder des Vareler SPD die Berichterstattung über die Umbaupläne der Airbusführung in der Premium AEROTEC (PAG) zur Kenntnis genommen. Bei den Plänen wird deutlich, dass eine funktionierende Premium AEROTEC zerschlagen werden soll und sinnvolle Fertigungsketten von Einzelteilen bis hin zu komplexen Montagen getrennt werden. Nach den Plänen der Konzernleitung würde es auch zu einer Ungleichbehandlung zwischen Deutschland und Frankreich führen. Es besteht die langfristige Gefahr, dass der Luft- und Raumfahrt Standort Deutschland auf Dauer eine erhebliche Anzahl an Arbeitsplätzen verlieren kann. Deswegen erteilen wir den Plänen der Airbus Konzernleitung eine klare Absage! Wir fordern die Airbus- und PAG-Führung auf, diese Pläne sofort fallen zu lassen. Die Region um Varel und das nordwestliche Niedersachsen braucht die

Mehr erfahren >>

Hohe Sicherheitsvorkehrungen ermöglichen Wahlgang

Varel – anders als gewohnt begann die Mitgliederversammlung der SPD Varel in diesem Jahr. Vor dem Einlass in die Weberei mussten alle Mitglieder zunächst zum Coronatest mit Stäbchen in der Nase. Während der Sitzung durfte die Maske nur abgenommen werden, wenn gesprochen wurde. Der Abstand zwischen den Sozialdemokraten war ebenfalls größer als gewohnt. Es gab keine herzliche Umarmung aber trotzdem riesen Freude über die Nominierung ihres Vareler SPD-Bürgermeisterkandidaten Gerd-Christian Wagner. Lediglich eine Enthaltung und eine Gegenstimme bei 33 anwesenden Wahlberechtigten sei ein überwältigendes Zeichen zur Unterstützung ihres Kandidaten. Und Wagner hatte einiges zu berichten: In Varel wurden allein in den letzten sechs Jahren weit über 32 Millionen Euro investiert und trotzdem sei die Haushaltskasse der Stadt solide geführt. Als Beispiele

Mehr erfahren >>

Herzlichen Glückwunsch!

Unsere Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller wurde mit einem fulminanten Ergebnis von 97,3 % zur Kandidatin für die Bundestagswahl am 26. September im Wahlkreis 26 (Friesland, Wittmund, Wilhelmshaven) gewählt. Die Delegiertenkonferenz fand unter strengen Coronaregeln statt (z.B. mussten die alle Teilnehmer einen negativen Corona- Schnelltest vorweisen). Als Gäste nahmen Ministerpräsident Stephan Weil, Landtagsabgeordneter und Umweltminister Olaf Lies, Gesamtbetriebsratsvorsitzender von Premium Aerotec Thomas Busch sowie die Landräte Sven Ambrosy und Holger Heymann teil. Die Versammlung verabschiedete eine Resolution gegen eine Zerschlagung der Premium Aerotec. Gefordert wird eine engere Bindung an den Airbus Mutterkonzern und Investitionen, um Beschäftigung und Wertschöpfung zukunftsfest zu machen. Die Resolution wurden von dem Gesamtbetriebsratsvorsitzende Thomas Busch und der Bundestagsabgeordneten Siemtje Möller unserem Ministerpräsidenten Stephan Weil mit nach Hannover gegeben.

Mehr erfahren >>